i-Picchio-ART-w

Picchios Stil ist wie diese Welt, wie die Staedte, wie der Wald, wie die Zeitungsspalten... aber trotzdem etwas besonderes.

Segment-Art02

Der von mir entwickelte Segment-Art Stil meiner Kunstwerke, den ich seit einigen Jahren kreiert habe, geht klar durch alle verschiedenen abstrakten und auch teils figurativen Themen und ist zu menem Markenzeichen geworden.Segments02

Überall begegnen wir Eindrücken in Segmenten. Zum Beispiel alte, verschachtelte Dörfer, die Kulisse von modernen Grossstädten wie New York, Hong Kong oder auch Frankfurt  usw. Die eng zusammengebauten Häuser sehen wie Segmente  aus. Auch Lagerräume, in denen Holz, Platten usw. lagern sowie Lagerregale und manche Stahlkonstruktionen vermitteln eine segmentartige Struktur. Wer viel mit Börsenkursen zu tun hat oder mit Verkaufsstatistiken, kennt die Balkendiagramme und Kurslisten, die in senkrechten Segmenten dargestellt sind. Selbst der Buchenwald im Winter erinnert an Segmente.

Diese Segmentaufteilung habe ich zu meinem Stil gemacht. Ich nenne ihn Segment-Art. Meine Gemälde sind meist in senkrechte Segmente aufgeteilt, wie auch meine neuen bemalten "Beams", quadratische Balken, die man auch als Stelen oder Säulen bezeichnen kann und zu Gruppen-Segmenten (Installationen) zusammenstellt - oder auch an die Wand lehnt.

Ich kenne die Praxis und stelle meine enorme Kreativität und meinen Umsetzungsdrang der Kunst und der Corporate Art zur Verfügung. Segments-Detail02Die Umsetzung ist für mich Teil des kreativen Prozesses. Es entspricht meiner Fähigkeit, nicht nur das Oberflächliche oder das Gesamte zu sehen, sondern mich auch mit dem Detail auseinander zusetzen

Ich bin für die Kunst geboren und kann mich jetzt erst richtig entfalten. Eigentlich wollte ich immer schon Künstler sein. In jungen Jahren musste ich ein Stipendium zum Studium an einer Universität der Künste ausschlagen aus familiären Gründen. Ich hatte es angeboten bekommen als Prämie für die besten Werke in einer Kunstausstellung.

Ich liebe Farben, klare Farben. Daher mische ich die Farben nicht, sondern bringe sie ineinander und aufeinander direkt auf die Leinwand bzw. Holz- und Stahlkonstruktion. Erst im Auge des Betrachters fließen die Farben zusammen. –Es ist spannend, meine Werke von ganz nah zu betrachten, um die Struktur des Spachtelvorgangs und der Farben zu erkennen.
 

HK-2

Skyline von Hong Kong

[Moderner Kuenstler Picchio] [Figurativ] [Abstrakt] [Collagen] [Kalligraphie] [Skulpturen] [Corporate Art] [über Picchio] [Segment-Art] [Skizzen] [Kritik] [Ausstellungen] [Kunst und Mode] [Atelier] [Feedback]